Kolpingsfamilie Heddernheim

Auch die Kolpingsfamilie , die ja bekanntlich kein Fastnachtsverein ist, gehört zum festen Bestandteil unserer traditionsreichen Heddernheimer Fastnacht und veranstaltet seit Ihrer Gründung (ihr Gründer – Karl Perotte – war auch aktiver Fastnachter in Heddernheim) fastnachtliche Aktivitäten und beteiligt sich aktiv bei dem Klaa Pariser Fastnachtszug.

Seit ihrer Gründung, veranstaltet die Kolpingsfamilie Heddernheim jährlich Ihre Fastnachtsveranstaltungen, sei es durch Sitzungen, Kinderfastnacht oder Rosenmontagsrummel bis zum Kehraus-Kreppelkaffee am Fastnacht-Dienstag.

Nachstehend einige wichtige Aktivitäten:

Frauengruppe

Kolpingsfamilie Heddernheim-1Eine der ältesten fastnachtlichen Gruppen, die sich inzwischen „Gaudi-Weiber“ nennen und mit Ihren selbstgeschriebenen Texten musikalisch an jeder Sitzung mit viel Schwung und guter Laune sich ins Rampenlicht bringen.

Einer der großen Pluspunkte der Gruppe sind die bunten, phantasievollen und bis zu den Accessoires liebevoll ausgestatteten Kostüme, die selbstverständlich alle selbst genäht werden.

Männergruppe

Wer die Kolpingfastnacht in Heddernheim kennt, erinnert sich gerne an die dramatisch-komischen Opern, die bis in die 60iger Jahre am Ende jeder Sitzung aufgeführt wurden: „Hoffmanns Erzählungen“, „Zar und Zimmermann“, „Carmen“ und der gleichen mehr allesamt von Karl Perotte geschrieben.

Nach dessen Tod wurden diese Aufführungen leider nicht mehr fortgesetzt und es entstand eine lustige Männergruppe, die das erste Mal als „Alte Turner“ zur Musik „Heinzelmännchens Wachtparade“ auftraten und gleich begeisterten. In den darauffolgenden Jahren fanden immer wieder neue Themen großen Anklang

wie, ungeschickte Handwerker, Schulklasse, Schneewittchen und die sieben Zwerge usw. Die Gruppe brauchte nur die Bühne zu betreten und es erklang im Saal schallendes Gelächter und frenetischer Applaus. Grundsätzlich regierte aber in diesem Männerhaufen das Chaos und so nennt sich die Gruppe ab sofort „Gruppe Caos ohne H“.

Jungkolping und Kindergruppe

Aus der Jungkolping sprießen immer wieder Talente, die jährlich in der Bütt als Vortragende begeistern.

Die Kinder und Jungmädchen  begeistern mit ihren Tanzeinlagen und sind mit viel Spaß und Freude auf der Bühne, die für sie an Fastnacht die Welt bedeuten.

Vortragende

Kolpingsfamilie Heddernheim-2Glanzpunkte jeder Kolpingsitzung sind seit Jahren „Lumbes und Dappes“, die von Mitte der 60iger als Zwiegespräch mit Komik und alten Witzen von Manfred Amtor und Wolfgang Aumüller verkörpert wurden. Als Nachfolger begeisterten Joachim Fischer und Alfons Dresch unnachahmlich mit alten Witzen und dummen Sprüchen und massierten das Zwerchfell des Publikums. Inzwischen stecken in dem Duo der Pastoralreferent von St. Peter und Paul Matthias Köhler und der Pfarrer Artur Gläßer, die mit ihrer einmaligen Art und Weise auch das Publikum zu Beifallsstürmen animieren.

Weitere tolle Vortragende sind als Protokoller Wolfgang Aumüller, Ellen Aumüller, Domenika Pfeifer,  Christiane Barufke usw.

Eine tolle Gruppe waren auch „die Musikclown“ mit Ewald Block und Franz Stegerwald

und nach dessen Auflösung das „Trio Infernal“ mit Peter Meier, Wolfgang Aumüller und Ben Metzler, die das Publikum mit ihren fastnachtlichen Liedern hervorragend unterhielt.

Es ist fast unmöglich alle aufzuzählen und allen gerecht zu werden, die im Laufe der Jahre bei Kolping in der Bütt standen, aber alle waren mit großem Engage-ment für die Klaa Pariser Fastnacht tätig.

Kolpingsfamilie Heddernheim-3Ein großer (nicht nur Körpergröße gemeint) Ministerpräsident  war Joachim Fischer, der 25 Jahre diese Amt in hervorragender Weise begleitete und gesamte Organisation, auch in seiner Aufgabe als 1. Vorsitzender der Kolpingsfamilie,  mit verantwortlich zeichnete.

Der jetzige Ministerpräsident ist  Mathias Hehner.

Tätigkeit in der Zuggemeinschaft

Ein großer Rückhalt für die Klaa Pariser Fastnacht ist die Kolpingsfamilie sei es durch die Beschaffung der Gelder für den Klaa Pariser Fastnachtszug in Form von Stellung der Sammler für die Haus – und Straßensammlungen, in früheren Jahren durch die Stellung der Zugordner oder die jeweilige Beschriftung der Straße für die Zugaufstellung. Wenn man die Kolpingsfamilie braucht ist sie jederzeit zur Stelle.

Kolpingsfamilie Heddernheim-5 Kolpingsfamilie Heddernheim-4

Auch mit ihrem selbstgebauten Fastnachtswagen begeistern sie alljährlich beim Fastnachtszug die Zuschauer.

Fassenacht hier bei Kolping,

da is halt immer etwas los,

drausse und aach im Saal drin

feiern hier Klaa un Gross.

Auch über´s Jahr bei Festen

da sind sie stets bereit,

mit allen ihren Gästen

zu Frohsinn und zur Heiterkeit!