Zuggemeinschaft Klaa Paris e.V.

Die Zuggemeinschaft Klaa Paris e.V. ist ein Zusammenschluss von Vereinen Heddernheims und Umgebung zum Zweck der Erhaltung, Förderung und Pflege des karnevalistischen und volkstümlichen Brauchtums. Sie wurde 1951 von den Heddemer Käwwern e.V. und dem Karnevalclub Fidele Nassauer 1931 e.V.      gegründet. Hauptaufgabe ist die Gestaltung und Durchführung des Klaa Pariser Fastnachtszuges sowie Pflege der volkstümlichen Straßenfastnacht.

Der Statthalter

1868 wurde in Heddernheim erstmalig ein “Narrenkaiser” gekrönt, der sein närrisches Volk bis 1872 regierte. 1902 wurde erneut ein Narrenkaiser gewählt. bis zum 1. Weltkrieg  lebten die Heddernheimer Narren glücklich mit ihrem Narrenkaiser. Davor und auch danach gab es Fastnachtsprinzen Die Tradition der Fastnachtsprinzen wurde fortgesetzt bis nach dem 2. Weltkrieg, obwohl eine Bürgerversammlung am 12.11.1949 mit überwältigender Mehrheit die Gründung der “Närrisch-Freien Reichsstadt Klaa Paris” als Narrenrepublik beschloss. Als dann aber die Fastnachtsvereine der Stadt Frankfurt beschlossen, dass die ganze Stadt zukünftig von nur einem gemeinsamen Prinzenpaar repräsentiert und regiert werden sollte, fügten sich auch die Narren von Heddernheim. Es wären aber keine echten “Klaa Pariser” gewesen, wenn ihnen nicht zum Punkt “närrische Unabhängigkeit etwas pfiffiges eingefallen wäre. Man besann sich auf seine Wurzeln, und zwar auf die ältesten, die man finden konnte. Heddernheim war schließlich eine römische Gründung. Römische Provinzen hatten zu Zeiten als Rom noch eine Weltmacht war, Statthalter. Das waren römische Bürger, Verwaltungsbeamte und Politiker, die in den Provinzen stellvertretend die Macht des Kaisers repräsentierten. Was lag näher, als sich – mit diesem historischen Hintergrund – für die Zeit der Fassenacht einen Statthalter zu wählen, der selbstverständlich dem historischen Vorbild gemäß, in römischer Tunika und Toga gekleidet ist. Wie die römischen Statthalter und wie auch die späteren “Narrenkaiser” regiert ein närrischer Statthalter über einen längeren Zeitraum. Zeichen seiner Macht ist – ebenfalls historisch angelehnt – das Liktorenbündel.   Nachdem jetzt alle wissen, wo der Begriff Statthalter seinen Ursprung hat, dürfte einer der häufigsten Fehler, den die Klaa Pariser Narren immer wieder feststellen, nun nicht mehr vorkommen. Häufig wird nämlich – sogar in Presseveröffentlichungen – vom Stadthalter geschrieben, irrtümlich angelehnt an Stadtschreiber, Stadtbüttel und ähnliches. Statthalter ist die Person, die an Stelle des Fürsten, also stattdessen die Macht ausübt. In der Fassenacht vertritt der Statthalter also “Gott Jokus”. Na, jetzt alles klar? Die Statthalter werden von der Zuggemeinschaft Klaa Paris gewählt und ernannt. In dieser Zuggemeinschaft sind alle Heddernheimer Vereine, die sich am “Klaa Pariser Fastnachtszug” und an der Fassenacht beteiligen, vertreten. Die Statthalter üben ihr Amt so lange aus, wie es ihnen und ihrem Narrenvolk gefällt. Die längste Amtszeit regierte Alfons I., bürgerlich Alfons Dresch. 22 Jahre – man sieht, es hat ihm und seinem Narrenvolk Spaß gemacht. Dem Statthalter zur Seite steht der Prokurator. Dieses Amt wurde von Statthalter Fritz I., bürgerlich Fritz Halbleib, ersonnen. Als Fritz I. merkte, dass das Amt des Statthalters so viele närrische Pflichten beinhaltete, dass es zu heftiger Arbeit wurde, beschloss er sich für diese Pflichten einen Prokurator zur Seite zu stellen: Hermann Brunner. Der Prokurator von Alfons I. (Dresch) war Michael Robra. Der Prokurator des Statthalters Wolfgang I., war Reiner Hoffmann, in der Fassenacht weithin als Reiner Hectus bekannt. Die Gründe sollen hier nicht näher erörtert werden…. Richtig ist aber, dass sich ein Statthalter ohne Prokurator, der den Überblick behält und auch einen Großteil der Arbeit tut, seinem närrischen Volk nicht so fröhlich und unbeschwert widmen könnte. Der jetzt amtierende Statthalter heißt Thomas I. (Thomas Dresch) und sein Prokurator Friedrich Schlegel.

Die Statthalter der „Närrischen Freien Reichsstadt Klaa Paris“

  • 1957 – 1962 Wilhelm I. Wilhelm Wenz
  • 1963 – 1966 Hajo I. Dr. Hajo Seyffarth
  • 1967 – 1976 Fritz I. Fritz Halbleib – Prokurator Herrmann Brunner
  • 1977 – 1997 Alfons I. Alfons Dresch – Prokurator Michael Robra
  • 1998 – 2009 Wolfgang I. Wolfgang Aumüller – Prokurator Hectus Reiner Hoffmann
  • Ab 2009 Thomas I. Thomas Dresch – Prokurator Friedrich Schlegel

Die 1. Vorsitzenden der Zuggemeinschaft Klaa Paris

  • 1952 – 1963 – Karl Lantelme
  • 1964             – Walter Both
  • 1965             – Dr. Hajo Seyffarth
  • 1966 – 1985  – Karl Keiner
  • Ab 1986        – Dietmar Pontow

Aktiengesellschaft der Zuggemeinschaft

Die Bürger von Klaa Paris leisten sich ihren Fastnachtszug aus eigenem Entschluss und auch weitgehend aus eigenen Mitteln. Die Stadt Frankfurt stellt den Heddernheimern zwar jedes Jahr einen Zuschuss zur Verfügung, aber um einen so farbenprächtigen Zug tatsächlich auf die Straßen zu bringen, müssen sich die Narren noch einiges mehr einfallen lassen. So kann man jeweils nach Beginn der Saison uniformierte Garden und Sammler durch Klaa Paris ziehen sehen, die von Haus zu Haus gehen und Spenden für den Fastnachtszug sammeln. Ebenso stehen in vielen Geschäften Sammelbüchsen, in welche die Kunden häufig und gerne ihr Wechselgeld hinein werfen. Auch eine jährlich wechselnde Zugplakette, die für den Preis von € 2,00 verkauft wird, kreierten die phantasievollen Heddernheimer. Diese Aktionen standen und stehen immer unter dem Motto: Kleinvieh macht auch Mist. Natürlich hat der Zug auch großzügige Spender: Firmen und Privatpersonen, die der Zuggemeinschaft zugunsten des Fastnachtszuges auch namhafte Beträge zugehen lassen. Bei der Frage : “Wie kommt man an das große Geld?” beobachteten die Narren alle Möglichkeiten in Glücksspiel, Wirtschaft und Politik. So kam man auf eine zündende Idee: 1993 gründete sich die Klaa Pariser Aktiengesellschaft. Hier lassen sich namentlich zu zeichnende Aktien in Höhe von € 133,–, € 266,– und € 555,– erwerben. Alle Aktionäre werden zur Aktionärsversammlung eingeladen, die traditionsgemäß eine Woche vor dem Fastnachtszug stattfindet. Hier kann abgestimmt werden, ob man mit der Geschäftsführung der Zuggemeinschaft zufrieden ist und ob demzufolge der Fastnachtszug stattfindet. Außerdem könne erste Zinsen auf die Aktie erhoben werden. Einmalig an jedem Fastnachtsdienstag wird die Aktie an der Börse notiert. Und noch etwas ist einmalig: wo sonst findet sich eine Aktie, die steuerabzugsfähig ist? Für jede gezeichnete Aktie erhält der Aktionär eine Spendenquittung. Auch die Zinsgewinne sind ungewöhnlich. Eine solche Rendite findet man bei keiner sonstigen, an der Börse notierten Aktie: Der gezeichnete Wert verzinst sich in Frohsinn und Lacheinheiten. Wer seine Zinsen nicht eintreibt, weil er nicht zum Fastnachtszug geht, oder keine gute Laune mitbringt, verwirkt leider seine Rendite. Verluste sind also in jedem Falle ausschließlich selbstverschuldet. Jedem Aktionär steht während des Fastnachtszugs ein Platz auf der Ehrentribüne zu, solange dort noch Platz ist. Am Aschermittwoch verfallen alle Aktien nach dem Motto: “Am Aschermittwoch ist alles vorbei”. Einziger Trost: die Aktie kann jedes Jahr neu gezeichnet werden.

Das „Goldene Lachröschen von Klaa Paris“

1980 stiftete die Zuggemeinschaft Klaa Paris nach einer Idee des Heddernheimer Fastnachters und Heimatdichters H.P. Müller den Orden des “Goldenen Lachröschens”. Dieser Orden wird ausschließlich an Damen verliehen, deren einziger und höchster Verdienst es ist, mit Frohsinn und Heiterkeit in der Öffentlichkeit zu stehen und der Fastnacht mit herzlichem Lachen und charmantem Lächeln zu begegnen. Der Orden selbst ist ein Schmuckstück, eine goldene Rose, die entweder als Anstecknadel am Revers oder an einer Kette um den Hals getragen werden kann. Jede Rose ist ein Unikat, keine gleicht der anderen. Das erste Lachröschen wurde von Goldschmied Konrad Rauberger entworfen und gestaltet. Seine Nachfolgerin Katrin Rauberger hat diese Tradition von ihrem Onkel übernommen.

Die Verleihung fand bisher alljährlich donnerstags vor Fastnachtswochenende auf der Bühne im Volkstheater Frankfurt jeweils vor einer Theateraufführung statt.

Die bisherigen Trägerinnen des Goldenen Lachröschens sind:

  • 1980 Gardy Granaß
  • 1981 Lia Wöhr
  • 1982 Marianne Becht
  • 1983 Anna Wenz
  • 1984 Irmgard Lehr
  • 1986 Margarete Wallmann
  • 1987 Liesel Christ
  • 1988 Margarethe Weber
  • 1989 Margit Sponheimer
  • 1990 Margret Meine
  • 1992 Gisela Moog
  • 1993 Jutta W. Thomasius
  • 1994 Lilli Pölt
  • 1995 Hildegard Koczorek
  • 1996 Heide Degen
  • 1997 Carola Ammerschläger
  • 1998 Christel Wachter
  • 1999 Jutta Schreuer
  • 2000 Karin Rack
  • 2001 Inka Kolb-Kern
  • 2002 Gertraud Weiss
  • 2003 Helga Frerichs
  • 2004 Lydia Jansen
  • 2005 Dr. Johanna Höhl
  • 2006 Renate Fischer
  • 2007 Franziska Reichenbacher
  • 2008 Gisela Dahlem-Christ
  • 2009 Sibylle Nicolai
  • 2010 Christine Helmer-Glasner
  • 2011 Malou Elter
  • 2012 Erika Pfreundschuh
  • 2013 Inge Schönborn

Ehrenbürger der „Närrisch freien Reichsstadt Klaa Paris“

Alljährlich wird durch die Zuggemeinschaft auch ein Ehrenbürger oder eine Ehrenbürgerin ernannt. Diese Damen und Herren sind große Gönner und unterstützen die Klaa Pariser Fastnacht in hervorragender Weise.

Dies sind bisher:

  • 1980 Dr. Walter Wallmann – Hans Becht – Oskar Beetz – Otto Brieger – Werner Hess
  • 1982  Armin Claus – Wolfgang Lehr
  • 1984 Manfred Rohleder
  • 1985 Fred Schreiber
  • 1986 Erhard Koczorek – Peter Feineis
  • 1987 Prof. Dr. Hartwig Kelm
  • 1988 Wolfram Brück
  • 1989 Dr. Hans-Jürgen Moog
  • 1990 Alfred Löb – Dr. Jens-Peter Schaefer
  • 1992 Willi Bruchertseifer
  • 1993 Ingrid Pajunk – Horst Keyk
  • 1994 Andreas von Schoeler – Andreas Kolb
  • 1995 Prof. Dr. Klaus Berg – Gerd Grosse
  • 1996 Ott J. Völker – Christian Glantz
  • 1997 Petra Roth
  • 1998 Edmund Hausmann
  • 1999 Alfons Dresch – Michael Robra
  • 2000 Dirk Stöver
  • 2001 Wolfgang Dieckmann
  • 2002 Gerhard Kreiner
  • 2003 Harald Weiss-Bolland
  • 2004 Achim Vandreike
  • 2005 Ulrich Caspar
  • 2006 Artur Gläßer
  • 2007 Georg h. Lackner
  • 2008 Benjamin Scheffler – Alexander Hentschel
  • 2009 Bernd Kreiner
  • 2010 Wolfgang Aumüller – Reiner Hoffmann – Horst Harmet
  • 2011 Annemarie Pawellek-Bromma – Prof. Reinhard Ries
  • 2012 Reiner Rupp
  • 2013 Fritz Hofmann

Der Klaa Pariser Fastnachtszug

Wie bereits in dem vorigen Text beschrieben, ist der Höhepunkt in Heddernheim am Fastnacht-Dienstag der „Klaa Pariser Fastnachtszug“.

Viele Vereine aus Nah und Fern beteiligen sich mit Garden, Musik und Motivwagen an diesem Zug, der weit über die Grenzen Frankfurts bekannt ist und als der älteste Fastnachtszug in Hessen gilt.

Über 100.000 Zuschauer säumen die engen Gassen von Heddernheim und bejubeln diesen närrischen Zug der immer unter einem anderen Motto steht.

Immer wieder lässt sich der Gestaltungsausschuß der Zuggemeinschaft aus aktuellen Themen der Weltpolitik, Kommunalpolitik und Sport närrische Ideen einfallen, die unser Künstler nach diesen Vorgaben in närrischer Art und Weise technisch baut und umsetzt. Nachstehen einige Motivwagen der letzten Jahre:

2017-02-28 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2017

13 Fotos

2015-02-17 Motivwagen und Abrüstung

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2015 und Bilder vom Abrüsten am Aschermittwoch

30 Fotos

2014-03-04 Motivwagen und Abrüsten

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2014 und Bilder vom Abrüsten am Aschermittwoch

32 Fotos

2013-02-12 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2013

21 Fotos

2012-02-21 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2012

18 Fotos

2011 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2011

25 Fotos

2010 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2010

23 Fotos

2009 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2009

27 Fotos

2008 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2008

21 Fotos

2007 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2007

14 Fotos

2006 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2006

22 Fotos

2005 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2005

20 Fotos

2004 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2004

16 Fotos

2003 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2003

21 Fotos

2002 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2002

18 Fotos

2001 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2001

19 Fotos

2000 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 2000

17 Fotos

1995 Motivwagen

Die Motivwagen der Zuggemeinschaft Klaa Paris vom Fastnachtszug 1995

18 Fotos

1994 Motivwagen

Motivwagen Fastnachtszug 1994

18 Fotos