Wichtige Neuigkeiten

Klaa Pariser Fastnachtseröffnung mit „Umwegen“!

Da trifft mer sich alle Jahr am Fastnacher Brunne uff em H.P Müller Platz, vorneweg Blaulicht und dann Musik, Honoratione un Garde, Kanone, Elferräte und aach sonstiges Volk.

Un immer geht`s de gleiche Weg Richtung Gemaabumb. Also, so auch 2013, mir dackele, (annern marschiern) hinner dem Auto mit dem schöne blaue Lichtche druff, hinnerher. Ei mer traut ja seine Aache net, was mecht dann der Fahrer mit seine blaue Uniform und Sterncher uff de Schulter? Der biecht falsch ab. So denke zumindest die Ahnungslose hinner dem Überraschungskomittee.

Mir hawwe doch vor, die 175ste Klaa Pariser Fassenacht zu eröffne, das geht doch net ohne Denkmal. Also hat sich unsern Ortsvorsteher (uff lateinisch prostata communalis), de Klaus Nattrodt, emal gedenkt, ich kümmer mich da drum, dass mir aach aans hawwe tun.

Also stoppt der ganze Zuch genau am Karl-Perrott-Platz. Da hawwe doch e paar Fleissische von de Stadt Frankfurt e paar Bettongplatte rausgenomme un anstatt dene unser Klaa Pariser Geschichte in Bronze in de Boden gemeisselt. Unsern Fassenachter mit Gemaabumb un en Römer kann mer jetzt da bewunnern – unsern eigene Klaa Pariser Wook of Fehm, bomfortionös!

De Statthalter, Berjermaaster un sonstige würdevolle Gestalte hawwe de Worte vom Herrn Ortsvorsteher in seiner schmucke Käwwernehrenmajorsuniform gelauscht, der wo in mitreißende Worte des Werk gepriese hat. Anschließend hawwe mir uns widder formiert un die Bolizei nach em Wech zur Gemaabumb gefragt.

Weil die en gewusst hat, kame mir dort ohne weitere Umweche aa. Es Pontows Dietmar hat es Podium erklomme, das närrische Volk begrüßt un nach aam gefraacht, der wo was geche die Fassenacht saache könne tät. Seit Jahr`n versucht des schon de Tony Schroll, der schon lang kaa Argumente mehr findt, also lässt er`s. De Matthias Hehner is sowieso schon desderweeche dafür, weil er gern feiern tut. Un de Schalksnarr, die Julia Kühlewind, muss von Amts weeche schon dafür sei, sonst kriecht se die Schellekapp gestutzt.

Also stand nix mehr im Weech, dass de Thomas de Erste, unsern Statthalter Thomas Dresch, sei närrisch Volk vereidigt. Des hat er aach, mit Unnerstützung von seim Prokurator Fidi (Friedrich) Schlegel, ordentlich gemacht, sich beim Motto net verhaspelt, üwerhaupt souverän unsern Souverän!

Dann hat`s 11 mal aus de Kanone gebatscht, die Kampagne konnt laafe, un des werd se bald 4 Monat lang. In Formation ging`s ab zum Clubhaus der Fidelen Nassauer, wo uff dene ihrer Bühn karnevalistische Leckerchjer, musikalisch, tanzgraziös un –akrobatisch, mit Gebawwel garniert präsentiert worrn sin. Schee war`s – Fertisch!

[justified_image_grid ng_gallery=79]

Auch interessant

Absage 2021

Leider müssen wir den 182. Klaa Pariser Fastnachtszug am 16. Februar 2021 aufgrund der Corona …