Das Goldene Lachröschen 2016
Ellen Lackner

Im Rampenlicht fühlt sich Ellen Lackner von jeher eher unwohl, sagt die 56-jährige von sich selbst. „Da bin ich eher der Typ Prinzgemahl, der lieber zehn Meter hinter der eigentlichen Hauptperson unterwegs ist“, sagte sie lachend in Richtung Publikum, nachdem ihr auf der Bühne der „Komödie“ von Statthalter Thomas Dresch und Bürgermeister Dietmar Pontow das Goldene Lachröschen verliehen wurde.

Damit wird sie ab diesem Jahr dennoch eine kleine Hauptrolle im Umzug von Klaa Paris spielen und mit vielen der 34 Damen, die vor ihr auf Lebenszeit in dieses Amt berufen worden sind, gemeinsam auf dem Umzugswagen mit der Nummer 99 mitfahren. „Als Lachröschen wird gewählt, wer sich mit goldigem Lachen, seinem Charme und seinem Humor für die Klaa Pariser Fastnacht verdient gemacht hat“, erklärte Pontow den Gästen der Komödie, von denen einige von der Verleihung überrascht waren.

Ellen Lackner erhält in der Frankfurter Komödie das Klaa Pariser Goldene Lachrösche.
V.l.: Statthalter Thomas I, Ellen Lackner und Dietmar Pontow

 

 

 

 

 

 

 

 

„Den ganzen FNP-Artikel lesen sie hier“ http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/stadtgefluester/Ein-neues-Lachroeschen-fuer-Klaa-Paris;art51666,1838829

Auch interessant

Wir trauern um Artur Gläßer

    Wir trauern um Artur Gläßer, Pfr. i. R. Die Zuggemeinschaft Klaa Paris trauert …